Alle Artikel zu:

Roche

Pharma-Riesen buhlen um Big Data aus Patienten-Alltag

Masse der Daten soll Arznei-Wirksamkeit im echten Leben zeigen / Pharma-Konzerne wie Roche verbünden sich mit Tech-Firmen

Roche-Chef Schwan ist Top-Verdiener unter Europas Managern

Der Österreicher Severin Schwan ist der bestbezahlte Chef eines europäischen Großkonzerns.

Frankenstärke und Nachahmer belasten Roche und Novartis

Die Schweizer Pharmafirmen sehen einem mageren Jahr entgegen: Der starke Franken macht den Konkurrenzkampf für die Arzneimittel-Hersteller härter. Nachahmerprodukte erscheinen durch den Währungseffekt noch günstiger als die teuren Originale.

Pharmakonzern Roche kauft Diagnostikfirma in den USA

Der Schweizer Pharmariese Roche setzt weiter auf die Diagnostik-Sparte. Das Unternehmen übernimmt die amerikanische Diagnostikfirma Kapa Biosystems. Wie hoch der Kaufpreis ist, wurde nicht bekannt.

Roche erhält US-Zulassung für Ebola-Test

Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat einen neuen Gesundheits-Test der Schweizer Firma Roche zugelassen. Der Test soll von medizinischen Fachleuten bei Patienten mit Symptomen der hochansteckenden Ebola-Seuche angewandet werden

Roche hofft auf Durchbruch bei Krebsforschung in Basel

Der Schweizer Pharmakonzern Roche will Forschung und Entwicklung in Basel mit drei Milliarden Franken fördern. Das Geld fließt in zusätzliche Labors und Arbeitsplätze. Roche hofft auf einen Durchbruch bei der Krebsbehandlung.

Schweizer Pharmachefs sind die bestbezahlten Manager

Roche-CEO Severin Schwan trug 13,4 Millionen Franken nach Hause, Schweizer Arbeitnehmer können sich im kommenden Jahr um 2,1 Prozent mehr Lohn freuen. Rund eine Million Personen waren von den Abschlüssen zu den Mindestlöhnen betroffen.

Roche zahlt Intermune Geschäftsführung hohe Abfindung

Über 105 Millionen Dollar erhält die Führungsspitze des Biotech-Unternehmens Intermune nach der Übernahme durch Roche. Der Schweizer Pharmariese will noch weitere kleine Zukäufe starten. Auch die Übernahme des japanischen Konkurrenten Chugai für 10 Milliarden Euro sei finanziell auch noch möglich.

Roche kauft US-Biotech-Firma InterMune für 8,3 Milliarden Dollar

Der Schweizer Roche -Konzern kündigte den Kauf der US-Biotechfirma InterMune für 8,3 Milliarden Dollar in bar an. Damit setzt Roche den Übernahme-Trend in der Pharma-Branche fort. Allein in diesem Jahr gab es Transaktionen im Volumen von 346 Milliarden Dollar.

Intensive Forschung treibt Biotechfirma Morphosys in die roten Zahlen

Im laufenden Quartal muss Morphosys einen Nettoverlust von 0,5 Millionen Euro hinnehmen. Das Biotech-Unternehmen treibt derzeit seine Antikörper-Forschung voran. Konkurrent Qiagen forscht im Bereich der Krebsdiagnose und muss ebenfalls mit schrumpfenden Gewinnen zurechtkommen.

Absage an Übernahmen: Roche-Chef dementiert Gerüchte über Zukäufe

Roche-Chef Severin Schwan sagt, dass sein Unternehmen keine Übernahmen plane. In der Pharma-Industrie läuft aktuell eine Übernahme-Welle. Mehrere Pharma-Konzerne sind darin involviert.

Neue Medikamente: Novartis gewinnt, Roche verliert

Novartis Umsatz mit neuen Medikamenten wächst um 18 Prozent. Ein Krebsmedikament von Roche ist hingegen wirkungslos. Die Pharmahersteller suchen fieberhaft nach neuen Wirkstoffen gegen Alzheimer. Bis 2050 soll sich die Zahl der Demenz-Patienten verdoppeln.

Novartis und Roche: Auch Frankreich vermutet Preisabsprachen

Roche und Novartis geraten wegen möglicher Preisabsprachen stärker unter Druck. Auch französische Behörden leiten Ermittlungen ein, nachdem Italien bereits Strafen verhängt hatte. Zudem muss Roche Vorwürfe aus dem Weg räumen, dass ein Grippe-Medikament von Roche keine Wirkung habe.

Schweiz: EU-Krise trifft Pharmaindustrie stark

Die europäischen Länder schulden der Pharmaindustrie mehrere Milliarden Euro – Rechnungen die seit Monaten oder sogar Jahren nicht bezahlt wurden. Doch auch die Sparmaßnahmen der Regierungen machen Firmen wie Novartis und Roche zu schaffen. Preisreduzierengen führen zu starken Verlusten.