Alle Artikel zu:

Solar

Tesla holt Panasonic für Bau von Solarzellen

Tesla will mit einer Kooperation mit Panasonic sein Angebot rund um Elektroautos vertiefen.

RWE-Ökostromtochter kauft Solarfirma

Die RWE -Ökostromtochter innogy SE baut mit einem Zukauf das Geschäft mit der Sonnenenergie aus. Innogy übernehme für einen hohen zweistelligen Millionenbetrag die Solar- und Batteriefirma Belectric Solar & Battery,

Elektroauto versorgt sich selbst

Elektroautos gelten als umweltfreundlich, doch beim Aufladen wird nicht immer auf sauberen Strom geachtet. Ein Unternehmen aus München arbeitet deshalb an einem Elektroauto, das mit Solarzellen ausgestattet ist und sich damit selbst mit sauberen Strom versorgen könnte.

Prozessniederlage in USA: Solarworld soll 720 Millionen Euro zahlen

Der Bonner Photovoltaikkonzern Solarworld soll nach einem verlorenen Prozess in den USA umgerechnet mehr als 720 Millionen Euro an einen ehemaligen Rohstofflieferanten zahlen. Das entschied das zuständige Gericht im US-Staat Michigan am Dienstag.

Solarzellen: Dünner als das menschliche Haar

Die Forschungen zur Solarenergie zeigen langsam erste Ergebnisse. In Südkorea ist es nun gelungen, Solarzellen zu entwickeln, die dünner als das menschliche Haar sind. Sie sind dabei so widerstandsfähig sind, dass man sie ohne Probleme um einen Stift wickeln kann.

Solarstraßen sollen Strom für deutsche E-Autos liefern

Aachener Forscher entwickeln einen Straßenbelag, der nicht nur Solar-Energie liefert, sondern zusätzlich noch Schadstoffe aus der Luft filtern kann. Mit dem erzeugten Strom werden Elektro-Autos während der Fahrt kabellos aufgeladen. Eine erste Testsfläche soll in Berlin verlegt werden.

Frankreich gewinnt Strom aus Solarstraßen

Frankreich stattet seine Straßen mit Solarzellen aus. Rund 1000 Kilometer Solarstraßen sollen Strom für fünf Millionen Franzosen liefern. Bezahlt werden soll die neue Energie mit Steuern auf Erdöl.

Spezial-Gel steigert die Effizienz von Solarzellen

Ein organisches Gel kann die Effizienz von herkömmlichen Solarmodulen verdoppeln. Es enthält eine Mischung aus biologischen Materialien, um das Sonnenlicht zu sammeln. So lässt sich ein viel größerer Teil des Lichtspektrums in Strom umwandeln als bisher.

Investitionen in Solarstrom erzielen weltweit Erfolge

In Indien entsteht derzeit ein Flughafen, der zu einhundert Prozent mit Solarstrom betrieben wird. Die Anlage wird jeden Tag bis zu 60.000 Kilowattstunden Strom erzeugen und so den Ausstoß von hunderttausenden Tonnen Kohlendioxid verhindert. Die Fertigstellung ist bereits für Mai 2016 geplant.

Batterie-Recycling von Elektroautos ermöglicht effizienteren Ökostrom

In Deutschland entsteht derzeit die weltgrößte Batterie-Speicheranlage für erneuerbare Energien. Dazu werden gebrauchte Batterien aus Elektro-Autos gebündelt und wiederverwendet. Somit verlängert sich der Verwertungszyklus der Batterien auf bis zu zwanzig Jahre.

EU verlängert Importzölle gegen Chinas Solarfirmen

Die EU-Kommission verlängert die Strafmaßnahmen gegen chinesische Solarfirmen zur Prüfung um mindestens ein Jahr. Ursprünglich sollten die Importzölle im Dezember auslaufen. Der europäische Verband ProSun hat jedoch eine Verlängerung beantragt, weil die chinesische Konkurrenz sich nicht an die Wettbewerbs-Regeln halte.

Straßen sollen zukünftig Strom erzeugen

In den USA und in Deutschland geht die Forschung und Entwicklung zu stromerzeugenden Straßen voran. Ein deutsches Unternehmen setzt dabei auf ein flexibles, mit Solarzellen bestücktes, ausrollbares Material. Das amerikanische Unternehmen verwendet statt Asphalt stabiles Glas.

Solar-Auto produziert mehr Energie als es verbraucht

Niederländische Studenten haben ein Solar-Auto entwickelt, das mehr Energie produziert als es verbraucht. Das Stella Lux hat eine Reichweite von über 1000 Kilometern und kann überschüssige Energie automatisiert ins heimische Strom-Netz einspeisen. Die Entwickler suchen nun via Crowd-Funding nach Investoren für den Protypen.

Photovoltaik: Maschinenbauer fordern Ende der Mindestimportpreise für China

Noch mindestens bis Anfang September laufen die strengen Bedingungen für den Import von chinesischen Photovoltaik-Produkten. Doch die deutschen Maschinenbauer fordern nun ein vorzeitiges Ende der Sanktionen. Vielmehr schade es der Industrie, als dass die Handelshemmnisse helfen.

Erste Solar-Betonwand eingeweiht

In Herne wurde Europas erste Solar-Betonwand eingeweiht. Etwa 500 Kilowattstunden Energie kann die Wand jedes Jahr an Energie zur Verfügung stellen. Der Beton soll deutlich mehr Energie erzeugen können als herkömmliche Solarzellen.

Solar-Energie: Behörden ermitteln gegen chinesische Firmen

Deutsche und europäische Behörden ermitteln gegen chinesische Solarfirmen, weil diese Importzölle umgangen haben sollen. Allein in Deutschland soll es gegen mindestens zwölf Firmen einen Verdacht geben.

Solarfirma Capital Stage will insolvente Prokon übernehmen

Capital Stage hat ein verbindliches Angebot für knapp 95 Prozent der Firma Prokon abgegeben. Die verbleibenden Anteile sollten durch einen weiteren Investor übernommen werden. Prokon hatte Anfang 2014 Insolvenz angemeldet.

Batterien für Unternehmen: Tesla steigt in die Energiebranche ein

Zusammen mit Lichtblick will der US-Autobauer Tesla die neue Powerhall Home Battery in die Energiemärkte einbinden. Vor allem Haushalte und mittelständische Unternehmen sollen so unabhängiger vom Stromnetz werden können. Im Sommer soll die Batterie auch in Deutschland zu kaufen sein.

Capital Stage will über 500 Millionen in Solarparks stecken

Der Wind- und Solarparkbetreiber Capital Stage plant Investitionen von über 500 Millionen Euro. Die Summe wird gemeinsam mit dem Kooperationspartners Gothaer Versicherungen gestemmt. Eine Kapitalerhöhung sei derzeit nicht geplant.

Statt Asphalt: Autos sollen künftig auf Solar-Straßen fahren

Eine stabile Glasschicht soll künftig den Asphalt ersetzen. Darin eingearbeitete Solarpanele wandeln die Sonnenstrahlen in Energie um. Die Technologie soll die Straßen beleuchten und beheizen.