Alle Artikel zu:

Streik

GDL beendet Bahn-Streik schon Samstagabend

Der Streik bei der Deutschen Bahn wird nach Angaben von GDL-Chef Weselsky früher als geplant beendet. Der Ausstand ende am Samstag 18 Uhr und nicht erst am Montag. Kurz zuvor war die Deutsche Bahn ist mit ihrer Klage gegen den Streik der Lokführergewerkschaft endgültig gescheitert.

Rekordstreik bei der Bahn: Bus-Unternehmen erwarten Rekordumsätze

Die Lokführergewerkschaft GDL kündigte an, von Donnerstag (02.00 Uhr) bis Montag (04.00 Uhr) den Personenverkehr zu bestreiken. Die Busunternehmen rechnen wegen des 98-stündigen Streiks im Personenverkehr mit einem Zusatzgeschäft in Millionenhöhe. Die Wirtschaft fürchtet hingegen um den Standort Deutschland.

Gespräche gescheitert: Bahnreisenden droht Rekordstreik

Bahnreisende müssen sich auf den längsten Streik in der Geschichte der Deutschen Bahn einstellen. Die Lokführergewerkschaft drohte mit einem neuen Arbeitskampf, nach dem Tarifgespräche erneut scheiterten. Geplant sei ein Ausstand über 91 Stunden.

Beamte werfen Koalition bei Tarifeinheit „politische Feigheit“ vor

Die Beamten kritisieren den Gesetzentwurf von Arbeitsministerin Andrea Nahles zur Tarifeinheit. Streikrechte und Organisationsfreiheit dürften nicht eingeengt werden. Zudem werde das Gesetz vor dem Bundesverfassungsgericht scheitern. Künftig sollen der Koalition zufolge nur die Gewerkschaften mit den meisten Mitgliedern das Sagen bei Tarifverhandlungen haben. Kleine Gewerkschaften und Berufsgruppen sehen sich in ihrer Existenz gefährdet.

Cockpit droht Lufthansa mit weiteren Streiks

Der Streik der Langstreckenflüge bei Lufthansa ist noch nicht vorbei, da droht die Pilotengewerkschaft Cockpit schon mit weiteren Streiks, die noch noch diese Woche stattfinden könnten. Ab Frankfurt sind fast alle Interkontinentalflüge gestrichen. Insgesamt hat der Konzern an den beiden Streiktagen am Montag und Dienstag 1511 von 2333 Flügen gestrichen – 166.000 Passagiere verpassen ihre Flüge.

Piloten-Streiks gefährden Jahresziel und Image von Lufthansa

Die Pilotengewerkschaft Cockpit kündigt für Dienstag Streiks auch auf Langstrecke an. Die Streiks gefährden nicht nur das Jahresziel der Lufthansa. Auch das Image der Airline könnte langfristig Schaden nehmen. Das Management ist besorgt, dass Kunden künftig bei anderen Airlines buchen.

Lufthansa-Streik ab Montag: 200.000 Passagiere sind betroffen

Die Piloten der Fluggesellschaft Lufthansa werden am Montag und Dienstag streiken. Es werden insgesamt 1.400 Flüge komplett ausfallen. Von den Ausfällen werden 200.000 Passagiere betroffen sein. Zum Streik hatte die Sparten-Gewerkschaft Cockpit aufgerufen.

Streik der Lokführer kann Produktion in Auto-Industrie verzögern

Die Zulieferer in der Autoindustrie geraten durch den Bahnstreik unter Druck. Produktions- und Liefertermine sind in Gefahr. Die Autoproduktion könnte ins Stocken geraten. Die Deutsche Bahn hat ihren Lokführern daher ein neues Angebot unterbreitet und sie aufgefordert, den bevorstehenden Streik am Wochenende auszusetzen.

Lokführer streiken am Wochenende

Bahnreisende müssen sich wegen eines Lokführerstreiks am Wochenende auf große Einschränkungen im Fern- und Regionalverkehr einstellen. Die Gewerkschaft GDL rief ihre Mitglieder zu einem Ausstand aus, der von Samstagmorgen (02.00 Uhr) bis Montagmorgen (04.00 Uhr) dauern soll. Im Güterverkehr der Deutschen Bahn soll der Streik bereits am Freitagnachmittag (15.00 Uhr) beginnen.

Metallarbeiter in Österreich kündigen Streik an

Bei den Lohnverhandlungen zwischen Fachverband und Gewerkschaften der Metall- und Maschinenindustrie in Österreich gibt es Streit. Die Gewerkschaften fordern höhere Gehälter und eine Freizeit-Option. Die Arbeitgeber verweisen darauf, dass der Industrie-Standort in Österreich in Gefahr ist. Bislang fielen dem harten Wettbewerb in 2013 bereits 1.000 Stellen zum Opfer.

Lufthansa-Piloten streiken am Donnerstag bei Germanwings

Die Piloten der Lufthansa streiken am Donnerstag bei der Billig-Tochter Germanwings. Der Ausstand beginne um 12.00 Uhr und dauere bis 23.59 Uhr, teilte die Piloten-Gewerkschaft Cockpit mit. Betroffen sind alle Flüge von Germanwings deutschlandweit.

Fernbus-Unternehmen profitieren vom Streik der Lokführer

Die Bestellungen bei Fernbusunternehmen sind deutlich in die Höhe geschossen. Reisende stellen sich vor Beginn des Streiks der Lokführer auf hunderte ausfallende Züge ein. Der Streik beginnt um 14 Uhr und endet am frühen Donnerstagmorgen um vier Uhr.

Lokführer streiken Mittwoch ab 14 Uhr erneut

Am Mittwochmittag kommt es erneut zu einem Streik der Lokführer, wie die Gewerkschaft GDL mitteilte. Der Streik soll bis in den frühen Donnerstagmorgen anhalten. Aufgrund der kurzen Vorbereitungszeit für die Deutsche Bahn kann mit Komplikationen im Berufsverkehr gerechnet werden.

Güter-Krise: Bahn schließt Werke in Bandenburg und Sachsen

Die Krise im Güterverkehr zwingt die Deutsche Bahn zur Schließung zweier Werke. In Eberswalde bekommen 500 Angestellte bundesweit andere Aufgaben zugeteilt. In Zwickau sind weitere 50 Stellen betroffen. Nach dem Streik der Lokführer normalisiert sich der Personenverkehr nur langsam.

Lokführer streiken ab 21 Uhr

Die Lokführer lassen ihrer Androhung Taten folgen. Am Dienstag um 21 Uhr treten sie in den Streik. Bis zum Mittwochmorgen um sechs Uhr soll der Ausstand anhalten.

Lokführer setzen Bahn unter Druck: Weitere Streiks geplant

Die GDL kündigt für die kommenden Tagen flächendeckende, befristete Streiks an. Damit setzt sie die Deutsche Bahn unter Druck. Die Bahn spielt auf Zeit und will das Gesetz zur Tarifeinheit abwarten, das die Macht kleinerer Gewerkschaften beschneiden könnte.

Urabstimmung: 91% der Lokführer wollen wieder streiken

Die Lokführer haben sich mit großer Mehrheit für weitere Arbeitsniederlegungen entschieden. In einer Urabstimmung bekannten sich 91 Prozent dazu bereit, weiter zu streiken. Die 20.000 Mitglieder der Lokführer-Gewerkschaft wollen kürzere Arbeitszeiten, mehr Geld und bessere Schichtpläne durchsetzen.

Lufthansa-Piloten streiken am Dienstag erneut

Die Piloten der Lufthansa legen am Dienstag von 8 bis 23 Uhr erneut die Arbeit nieder. Der Streik soll deutlich umfangreicher ausfallen und bis zu 80 Flüge betreffen. Den Piloten geht es überwiegend um die Beibehaltung der betriebsinternen Frührente.

Lufthansa mietet Fremdpersonal für Billigflüge

Die Lufthansa könnte bei ihrer geplanten Billigoffensive auf die eigenen Piloten verzichten. Konzernchef Spohr erwäge, Maschinen für Langstreckenflüge an die Schweizer PrivatAir zu verleihen und dann samt Personal zurückzumieten. Die Lufthansa Piloten hatten zuletzt mehrfach gegen geplante Einsparungen gestreikt.

Amazon-Mitarbeiter streiken an fünf Standorten

Verdi weitet Streiks bei Amazon aus. Seit Mittwoch beteiligen sich auch Mitarbeiter in Nordrhein-Westphalen an den Streiks. Die Mitarbeiter wollen Tarifregeln, die mit denen im Einzelhandel üblich sind, erkämpfen. Bislang gelten für Amazon-Beschäftigte geringere Standards aus der Logistik-Branche.