Alle Artikel zu:

Technik

Erstmals Angriffe mit Ransomware auf Apple-Rechner

Die unter dem Namen Ransomware bekannte Schad-Software ist erstmals auch auf Apple-Rechnern festgestellt worden. Die Software blockiert den Zugriff zum System und fordert für die Freigabe ein Lösegeld. Bisher war vor allem Windows von dem Phänomen betroffen.

Blaupunkt entlässt auch die letzten 33 Mitarbeiter

Die Keimzelle des einstigen Autoradio-Imperiums Blaupunkt in Hildesheim wird endgültig abgewickelt. Die letzten 33 MItarbeiter müssen gehen.

Hungrige Bakterien sollen Schmutzwasser säubern

Ausgehungerte Bakterien sollen künftig bei der Wasseraufbereitung helfen. Australische Wissenschaftler wollen mithilfe der Mikroorganismen ein altbekanntes Verfahren noch ökologischer machen. Mit ihrer Methode wird die Aufbereitung von Schmutz- zu Trinkwasser energiesparender und umweltverträglicher.

Technik und Cloud-Dienste steigern Amazons Umsatz

Das Cloud-Geschäft und die anziehende US-Konjunktur forcieren das Wachstum von Amazon. Der Internetkonzern steigerte im zweiten Quartal seinen Umsatz um fast ein Fünftel auf 23,2 Milliarden Dollar und verdiente zudem wieder Geld.

Neue Glasfaserkabel können revolutionäre Datenmengen senden

Schon in wenigen Jahren könnten Bandbreiten von 255 Terabits pro Sekunde Standard sein. Forscher arbeiten allerdings schon jetzt daran, Bandbreiten im Petabit-Bereich zu erreichen. Ein neues Glasfaserkabel soll es möglich machen.

Smart Home-Technik liefert Einbrechern neue Möglichkeiten

Die Vernetzung der Haustechnik kann es Hackern ermöglichen, einfacher in eine Wohnung einzudringen, als jemals zuvor. Sie nutzen Sicherheitslücken gezielt aus. Mit einem Klick wird die Alarmanlage ausgeschaltet und die Haustür geöffnet.

Lupen-Technologie macht Solarzellen effizienter

Neue Technologien steigern die Effizienz von Solarzellen auf über 40 Prozent. Möglich macht dies eine Art Lupe zur Verstärkung des Lichteinfalls, die bislang nur im Weltraum angewandt wurde. Diese kann jetzt auch bald auf dem eigenen Hausdach Strom erzeugen.

Israel baut Magnet-Schwebebahn in Tel Aviv

In Tel Aviv soll das erste magnetische Schienensystem Israels gebaut werden. Transportiert werden die Fahrgäste in eiförmigen Kapseln mit einer Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h. Via App können Fahrgäste die Bahn an jedem beliebigen Punkt anhalten um zuzusteigen.

Zweifel an selbstfahrenden Autos ist größtes Hindernis für Hersteller

Einer Studie zufolge zweifeln 70 Prozent der Deutschen an selbstfahrenden Autos. Jeder zweite Befragte hält die IT noch nicht ausgereift. Haftungsfragen verunsichern potenzielle Kunden. Datenschutzfragen komplettieren die Skepsis, die deutsche Autofahrer gegen die Automatisierung auf deutschen Straßen hegen.

Bis 2020 fehlen rund 1,4 Millionen Technik-Facharbeiter

In Deutschland werden bis 2020 rund 1,4 Millionen Facharbeiter in technischen und naturwissenschaftlichen Berufen fehlen. DIHK-Präsident wirbt um Kandidaten: Sowohl Arbeitsplatzsicherheit sowie Gehalt werden sich in den nächsten zehn Jahren steigern.

Autofahrer wollen Technik über Sprachbefehle ansteuern

Über 60 Prozent der deutschen Autofahrer fühlen sich von der Technik im Auto abgelenkt. Infotainment, wie Dienste zu sozialen Netzwerken oder der Zugriff auf Filme und Musik, können Unachtsamkeit auslösen und zu Unfällen führen. Autofahrer wünschen sich, alle Funktionen über Sprachbefehle ansteuern zu können.

Neue Batterie erhöht Reichweite von E-Autos auf 1.600 Kilometer

Eine neue Aluminium-Luft-Batterie soll dafür sorgen, dass Elektroautos eine Reichweite von bis zu 1.600 km erreichen können. Mit prognostizierten 20 bis 30 Jahren Laufzeit schlägt diese Neuerung somit alle bisherigen Batterien um Längen. Der Nachteil: Fahrzeuginhaber können die Batterie nicht selber aufladen.

Massenrückruf bei Toyota: Auch Fahrzeuge in Deutschland betroffen

Weltmarktführer Toyota ruft 6,58 Millionen Autos in Werkstätten zurück. 92.338 Fahrzeuge sind in Deutschland betroffen. Für Toyota häufen sich die Rückruf-Aktionen.

Forscher teleportieren Objekte auf Schallwellen durch den Raum

Forscher aus Japan können kleine Teile auf Schallwellen balancieren und die Bewegungen präzise steuern. Aus einer Ultraschallquelle konstruieren sie eine stehende Schallwelle. Die Technik kann theoretisch auch größere Objekte tragen.

Berliner Großflughafen: Kabel müssen neu verlegt werden

Eine neue Panne beim BER wird die Eröffnung des Berliner Großflughafens weiter verzögern. Die Kabeltrassen sind überladen und könnten zu heiß werden. Wegen der Gefahr eines Kurzschlusses arbeiten die Planer derzeit an einer Lösung. Wie teuer das wird, können sie noch nicht sagen.

PC-Markt bricht weltweit um zehn Prozent ein

Der Markt für Laptops und klassische Desktop-Rechner schrumpfte 2013 um zehn Prozent. Die PC-Hersteller gehen durch ihr schlechtestes Jahr überhaupt. Die Verkäufe fielen auf das Niveau von 2009.

Wie die Kresse gegen Nässe: Wissenschaftler entdecken wasserabweisendes Material

Materialforscher haben einen Stoff gefunden, der Wasser noch besser abweist als alle bisher bekannten Stoffe. Dabei machen sie sich eines bisher wenig beachteten Prinzips zunutze: Die Veränderung der Oberflächenstruktur. Das Anwendungsfeld für Produkte ist riesig.

Start-Up Report 2013: Gründungsumfeld in Österreich muss besser werden

Eine Studie kritisiert die Strukturprobleme in der Gründerszene der Alpenrepublik. Innovatives Unternehmertum wird behindert. Schuld daran seien rigide Bestimmungen bei der Finanzierung, bürokratische Hemmnisse und Desinteresse in der Politik. Ein Visionenpapier stellt Verbesserungsvorschläge vor.

Amazon und Deutsche Post: Drohnen statt Briefträger

Amazon und deutsche Post wollen künftig Pakete mit Drohnen statt mit Menschen zustellen. Das sei schneller, sicherer und billiger. Auch Menschen sollen beliefert werde.

Kampf gegen die Lähmung: Das Piercing gibt Befehle

Mithilfe von Zungenpiercings können gelähmte Personen präzise Befehle an die Computersysteme von Rollstühlen geben. Dies bietet Rollstuhlfahrern neue Möglichkeiten, mit ihrer sozialen Umwelt zu interagieren. Entscheidend ist der doppelte Vorteil der Zunge.