Alle Artikel zu:

Teilzeit

Teilzeit-Gesetz: Scharfe Kritik aus dem Mittelstand

Neue Teilzeit-Regelung erschwert Personalplanung erheblich / Fachkräftemangel künftig deutlich spürbarer

So viele Erwerbstätige wie noch nie: Dienstleister an der Spitze

Arbeitsvolumen wird stärker aufgeteilt / Hoher Teilzeit-Anteil

Österreich: Hohe Nachfrage nach Teilzeitbeschäftigung

Die Ausweitung der Kinderbetreuung und neue durch den Staat geförderte Modelle ermöglichen die Begünstigung von Teilzeitjobs. Denn der Wunsch danach besteht weiterhin.

Deutsche wollen länger arbeiten

Die Erwerbstätigen in Deutschland wollen im Schnitt etwas länger arbeiten. Vor allem Teilzeitbeschäftigte waren im Jahr 2015 mit ihrer Wochenarbeitszeit von durchschnittlich 19,7 Stunden nicht zufrieden und würden gerne aufstocken.

Suche nach Ersatz: Aufteilung der Elternzeit belastet Mittelstand

Mitarbeiter können die Elternzeit künftig länger und in mehreren Abschnitten bis zum achten Lebensjahr des Kindes nehmen. Die Arbeitgeberverbände kritisieren, das Betriebe durch die Aufteilung häufiger Personalersatz suchen müssen. Dies belaste vor allem kleine und mittlere Unternehmen.

Frauen in Österreich arbeiten unfreiwillig in Teilzeit

Die Anzahl der Teilzeitstellen in Österreich steigt. Damit auch die Beschäftigung. Doch viele Frauen in Österreich arbeiten nur unfreiwillig auf Teilzeit. In manchen Regionen werden Vollzeitstellen kaum noch angeboten.

Demografischer Wandel: Japans Unternehmen gehen Arbeitskräfte aus

Die zunehmende Überalterung der Gesellschaft und die niedrige Einwanderung bringen die Unternehmen Japans in Bedrängnis. Neue Stellen können kaum noch besetzt werden. Teilzeitstellen werden in Vollzeit umgewandelt. Personaler suchen händeringend Rentner und ausländische Arbeitskräfte.

Der Schweizer Mittelstand wächst

Die Zahl der mittelständischen Unternehmen hat leicht zugenommen. Etwa drei Viertel aller Mittelständler sind im Dienstleistungssektor tätig. Zwei Drittel aller Unternehmen in der Schweiz haben nur zwei Mitarbeiter.

Lohnkürzungen stärken spanische Firmen im Wettbewerb

Im Verlauf der Schuldenkrise senkten spanische Unternehmen drastisch die Löhne. Das hat ihre Wettbewerbsfähigkeit deutlich verbessert. Der Export steigt, der Konsum schwächt sich jedoch deutlich ab. Derzeit entsteht in Spanien eine neue Unterschicht, die von den niedrigen Löhnen kaum noch leben kann.

Teilzeit-Trend steigt: Unternehmen auf der Suche nach Knowhow

Vollzeitstellen brechen weg. Die Zahl der Teilzeitjobs steigt kontinuierlich an. Der österreichische Arbeitsmarkt verändert sich infolge der schwachen Konjunkturdaten. Unternehmen müssen sparen und flexibel sein. Wer mehr Teilzeitbeschäftigte beschäftigt, kann auf mehr Erfahrung und Knowhow zurückgreifen.