Alle Artikel zu:

Thyssen-Krupp

Kräftiger Gewinneinbruch bei ThyssenKrupp

Der Industriekonzern ThyssenKrupp muss wegen der schwierigen Lage bei Stahl und anderen Materialien einen starken Gewinneinbruch hinnehmen. Im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres lag der Nettogewinn bei 37 Millionen Euro.

Schlappe für Thyssen-Krupp: Französischer Konkurrent erhält Rüstungsauftrag

Das französische Angebot für den Bau von zwölf U-Booten erfülle die Erfordernisse seines Landes am besten, sagte Turnbull in Adelaide, wo die neue U-Boot-Flotte gebaut werden soll. Die bisherigen, veralteten U-Boote Australiens sollen im Jahr 2026 ausgemustert werden. Thyssen Krupp hatte sich auch beworben.

Thyssen-Krupp will beim Einkauf eine halbe Milliarde sparen

Thyssen-Krupp will seinen Einkauf neu organisieren und dabei 500 Millionen Euro sparen. Der Konzern steckt seit längerem in einer Sanierungsphase. Personalvorstand Burkhard zufolge sollen bei den jüngsten Einsparungen jedoch keine Arbeitsplätze verlagert werden.

Stahlkonzern Voestalpine will deutsche Autobauer aus USA beliefern

Der österreichische Stahlkonzern Voestalpine will vor allem deutsche Autobauer mit Stahlprodukten aus seinem neuen Werk in den USA beliefern. „Unsere Kunden werden vorerst europäische, vor allem deutsche Automobilhersteller sein. Wir haben mit ihnen schon Langfristverträge abgeschlossen“, sagte Voestalpine-Chef Wolfgang Eder...

Anlagenbauer SMS kündigt Stellenabbau an

Der deutsche Anlagenbauer SMS plant weltweite Entlassungen aufgrund rückläufiger Aufträge. Grund für die Einsparungen sind eine schwache Weltkonjunktur und die Krisen in der Ukraine, Russland und Venezuela. Potenziell betroffen vom Stellenabbau seien alle Bereiche des Unternehmens, so ein Sprecher

Deutsche Exporteure sind zuversichtlich

Die Export-Industrie ist das Zugpferd der deutschen Wirtschaft und ein guter Indikator für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung. Erneut sind die Exporte nun zurückgegangen: Im Vergleich zum Vorjahr um 2,1 Prozent. Vor allem die Krise in den Schwellenländern macht sich zunehmend bemerkbar. Aber auch die anhaltende Rezession in der Eurozone wird ebenfalls zum Problem.

Überkapazitäten: Stahlkonzern Salzgitter rechnet mit massiven Verlusten

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate hat der deutsche Stahlkonzern Salzgitter eine Gewinnwarnung vorgenommen. Die Prognose für dieses Jahr wurde erneut gekappt. Das Ergebnis für 2013 soll nun bei Minus 400 Millionen Euro vor Steuern liegen.

Sparmaßnahmen: Thyssen-Krupp streicht über 2.000 Arbeitsplätze

Etwa 500 Millionen Euro will der Stahlkonzern einsparen. Mindestens 2.000 Stellen sind davon betroffen, ganze Teilbereiche sollen verkauft werden.