Alle Artikel zu:

Transport

Österreich: Transportaufkommen auf der Schiene deutlich gestiegen

2017 wurden insgesamt 107,6 Millionen Tonnen an Gütern auf dem österreichischen Schienennetz befördert, was einem Zuwachs von 4,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Transport-Infrastruktur: Engpässe behindern Mittelstand

Die deutsche Transport-Infrastruktur stößt in Großstädten an Kapazitätsgrenzen / Nahverkehr auf Zuschüsse angewiesen

Deutsche Transport-Infrastruktur erreicht ihre Grenzen

Busse und Bahnen werden in Deutschland immer stärker genutzt.

Standortwahl für Hyperloop-Strecke wird zum Wettkampf

Insgesamt 2600 Teilnehmer haben sich um den Standort der finalen Hyperloop-Strecke beworben. Das Transportsystem soll die Fortbewegung revolutionieren.

Bahn weitet Sparpläne im Güterverkehr aus

Die Deutsche Bahn will weitere 101 Güterverkehrsstellen seltener anfahren. Insbesondere kurzfristige Transport-Bestellungen sollten um 97 Prozent reduziert werden. Zudem werden Kunden künftig in drei Klassen eingeteilt um das System besser auf die „Bedürfnisse der A-Kunden“ auszurichten.

Deutsche Bahn schließt Güterbahnhöfe – tausende Jobs gefährdet

Die Deutsch Bahn streicht 500 Verladeplätze für den Gütertransport. Besonders in Nord- und Ostdeutschland stehen damit rund 3500 Arbeitsplätze auf der Kippe. Der Schrumpfkurs bei DB Cargo steht den Klimazielen der Regierung entgegen, die den Güter-Verkehr eigentlich verstärkt auf die Schienen legen will.

Amazon baut eigene Fahrerflotte aus

Amazon will offenbar mehr Pakete in Zukunft selbst ausliefern. Der Online-Händler soll heimlich Fahrer angeworben haben. Mit einer größeren Fahrer-Flotte macht der US-Konzern künftig auch den Paketdiensten ernste Konkurrenz.

Schweizer tanke so günstig wie seit 2004 nicht mehr

Der Preis für den Liter bleifrei 95 ist auf den tiefsten Stand seit Anfang 2004 gefallen. Die sinkenden Rohstoffpreise und die günstigeren Transportkosten für das Benzin lassen Schweizer beim Tanken einiges sparen.

Stau vorhersagen: Logistik-Software liefert Verkehrs-Prognosen in Echtzeit

Eine neue Software kann Verkehrsdaten nicht nur auswerten, sondern auch Stau-Voraussagen machen. Die App verbindet in Echtzeit Verkehrsdaten aus dem Internet mit Unternehmensdaten und berechnet so die beste Route. Das Programm soll Spediteuren und Logistik-Unternehmen helfen, Zeit, Kosten- und CO2 einzusparen.

Eurotunnel: Flüchtlingsdrama bringt Spediteure in Bedrängnis

Die zunehmenden Zwischenfälle mit Flüchtlingen am Eurotunnel beeinträchtigen den Frachtverkehr erheblich, wie Transporteure berichten. Insbesondere nächtliche Sperrungen treffen die Bahn und verursachen Verspätungen von bis zu 24 Stunden. Der Verband der Transportlogistiker BGL spricht von unhaltbaren Zuständen, da die Wartezeiten erhebliche Kosten verursachen und für einzelne Spediteure existenzbedrohend seien.

Zugtechnik: Siemens und Bombardier verhandeln angeblich Zusammenschluss

Siemens führt mit seinem kanadischen Konkurrenten Bombardier Gespräche über eine Zusammenlegung der Zugsparten, so Medienberichte. Die Unternehmen wollen demnach den Börsengang des Bombardier-Transportsegments abwarten. Ein Zusammenschluss soll ein europäisches Gegengewicht zur jüngsten Fusion der größten chinesischen Zugtechnik-Anbieter bilden.

Mindestlohn und Ölpreis gefährden Transportunternehmen

Ein Großteil der deutschen Transportbranchen wird von kleinen und mittleren Betrieben getragen. Diese geraten aber aufgrund des Mindestlohns und der billigen Konkurrenz aus dem Ausland zunehmend unter Druck. Die niedrigen Ölpreise haben den Unternehmen nur eine vorübergehende Verschnaufpause beschert. Im kommenden Jahr ist mit steigenden Insolvenzen zu rechnen.

Fernreisen: Postbus und Eurolines vereinbaren Zusammenarbeit

Der Postbus will künftig mit dem Fernbus-Verbund Eurolines zusammenarbeiten. Partner der Post werde das Unternehmen Deutsche Touring. Somit könnten Postbus-Kunden künftig internationale Langstrecken-Ziele erreichen.

Erdbebensicher: Hoverboard-Entwickler will Gebäude schweben lassen

Der Hoverboard-Antrieb soll künftig Gebäude gegen Erdbeben schützen. Der Entwickler will die Magnet-Schwebe-Technologie nutzen, um Häuser vom Boden zu heben: Dies soll im Fall von Erschütterungen deren Einsturz verhindern.

Menschliche Rohrpost: Kalifornien baut erste Hyperloop-Strecke

Im kommenden Jahr soll die erste Hyperloop-Strecke in Kalifornien entstehen. Schon 2017 soll die Luftdruck-Pipeline Passagiere befördern. HTT baut die über 300 km/h schnelle menschliche Rohrpost nach Entwürfen von Elon Musk.

Index für Welthandel: Größter Einbruch seit fast 30 Jahren

Einer der wichtigsten Indikatoren für den weltweiten See-Handel, der Baltic Dry Index, ist auf 564 Punkte gefallen. Das ist der niedrigste Wert seit 29 Jahren. Im Juli 1986 erreichte der Index einen Negativ-Rekord von 554 Punkten.

CDU kritisiert Mängel bei Transport-Service Uber

Die CDU-Bundesvorstand kritisiert den Logistik- und Transport-Riesen Uber. So stelle die Personenbeförderung durch Fahrer ohne Lizenz und Sachkundenachweis sowie dem entsprechenden Versicherungsschutz ein hohes Risiko für die Fahrgäste dar. Doch ein Verbot des Privatkunden-Transports komme nicht in Frage.

Siemens plant offizielles Angebot für Industrie-Konzern Alstom

Siemens arbeitet an einem verbesserten Angebot für den französischen Industrie-Konzern Alstom. Demnach könnte Siemens seine Zugsparte gegen das Energiegeschäft von Alstom eintauschen. Konkurrenz erhält das deutsche Unternehmen vom US-Konzern General Electric.

Transport-Unternehmen Kühne überlegt Teil-Abzug aus der Schweiz

Die Schweiz sei wegen ihrer Einwanderungspolitik unberechenbar geworden, so das Transportunternehmen Kühne+Nagel. Sollte die von der SVP eingereichte Initiative tatsächlich umgesetzt werden, müsse ein Teil der Hauptverwaltung „irgendwo anders“ angesiedelt werden.

IT-Plattform soll Hamburgs Hafen effizienter machen

Die Abfertigung großer Containerschiffe wird durch neue IT-Technik vereinfacht. Verzögerungen im Schiffsverkehr kosten den Reedern viel Geld. Die Gezeiten machen den Logistikern einen Strich durch die Rechnung.