Alle Artikel zu:

Trichet

Griechenland: Investoren warnen vor weiteren Tricks mit CDS

Internationale Investoren halten die Nicht-Auslösung von Kreditausfallversicherungen (CDS) in Griechenland für sehr bedenklich: Wird es zur Regel, dass die CDS nichts mehr wert sind, hätte das weitreichende Folgen für die Refinanzierung von Spanien und Italien. Und auch die Banken würden ein attraktives Geschäftsfeld verlieren.

Troika-Geheimpapier: Griechenland braucht bis zu 444 Milliarden Euro

In einer geheimen Studie hat die Troika den „worst case“ in Griechenland ermittelt: Die für einen Bailout benötigte Summe könnte in astronomische Höhen schießen. Im besten Fall werden es 252 Milliarden Euro sein. Um wenigstens die Juli-Projektion zu erreichen, ist ein 60%-Schuldenschnitt unausweichlich.

Troika-Geheimpapier: Griechenland braucht bis zu 444 Milliarden Euro

In einer geheimen Studie hat die Troika den „worst case“ in Griechenland ermittelt: Die für einen Bailout benötigte Summe könnte in astronomische Höhen schießen. Im besten Fall werden es 252 Milliarden Euro sein. Um wenigstens die Juli-Projektion zu erreichen, ist ein 60%-Schuldenschnitt unausweichlich.

Dramatische Warnung von Trichet: Wir haben eine Systemkrise

In seiner Funktion als Vorsitzender des European Risk Board sagte Jean-Claude Trichet, dass die europäische Finanzkrise „systemisch“ geworden ist und entschieden gehandelt werden müsse.

EZB-Chef Trichet: Euro ist stabiler als es die D-Mark jemals war

Bei seiner letzten Pressekonferenz in Frankfurt explodierte der sonst eher beherrschte EZB-Chef Jean-Claude Trichet: Er erhob seine Stimme und rief seinen deutschen Kritikern zu, dass nichts so stabil sei wie der Euro. Unterdessen verlässt der deutsche Chefvolkswirt Jürgen Stark das EZB-Diektorium.

Neue Finten: Berlusconi denkt nicht ans Sparen

Offenbar hat Italien wie Griechenland seine Sparbemühungen aufgegeben. Während die Griechen eine Rezession vorschieben, um nicht sparen zu müssen, gibt Berlusconi vor, das fehlende Geld von Steuersündern eintreiben zu wollen. Würde dies nicht Europa in den Abgrund treiben, könnte man von einer Burleske sprechen.

Massive Steuerflucht in Griechenland

Experten rechnen mit einer viel tieferen und längeren Rezession in Griechenland. Beschleunigt wird der Niedergang offenbar durch einen dramatischen Verfall der Steuermoral.

Fed-Entscheidung: Deutschland durch Inflation ausbremsen

Die Beschluss der Fed, den Leitzins dauerhaft niedrig zu halten, soll den USA helfen, die Schuldenkrise geldpolitisch zu meistern. Deutschland dagegen wird die Entscheidung Kopfzerbrechen bereiten – nicht nur der Politik, sondern dem kleinen Sparer und dem soliden Mittelstand.

Schuldenkrise: Warum die EZB-Rettungsaktion nicht helfen wird

Die Europäische Zentralbank ist nicht befugt, die Schulden von desolaten Staaten wie dem Italien von Silvio Berlusconi zu bezahlen. Das Chaos wird erst enden, wenn die Politik aufhört, sich selbst, ihre Völker und die Märkte über die wahren Dimensionen der Schuldenkrise zu belügen.

Keine weitere Zinserhöhung durch EZB

Die EZB hat den Zinsanstieg gestoppt, liegt aber trotzdem weit über den Leitzinsen in England und den USA.