Alle Artikel zu:

Übernahmen

Ein chinesischer Industrie-Arbeiter. Foto: dpa

Zahl der Übernahmen durch chinesische Investoren geht zurück

Rahmenbedingungen in China verändert/ Regierung will Geld im Land halten

Widerstand gegen Firmen-Übernahmen von Ausländern wächst

Bundesrätin Leuthard bringt eine schärfere Kontrolle bei Übernahmen Schweizer Firmen durch Ausländer ins Spiel

Gegenstrategie gefordert: China kauft sich im Mittelstand ein

Chinesische Investoren kaufen sich systematisch bei deutschen Unternehmen ein / Vorsprung in Hochtechnologien gefährdet

Zahl feindlicher Übernahmen steigt

Immer mehr Konzerne lassen sich bei Übernahmen nicht davon stören, dass sie als ungebetene Gäste wahrgenommen werden.

Mittelstand: Große Probleme bei Suche nach Nachfolgern

In Deutschland ist der Fortbestand zehntausender Familienbetriebe ungewiss / Geeignete Nachfolger finden sich nicht

Deutschlands „Industrie 4.0“ im Ausland gefragt

Jede siebte Transaktion in den IT-Branchen weltweit hat ein Unternehmen aus Deutschland zum Ziel.

Insider: Chinesen greifen nach Fuldaer Anlagenbauer FFT

Der Maschinenbau gehört zu den Branchen, in denen China strategisch zukaufen will.

China zurückhaltend bei Unternehmenskäufen in Deutschland

Weiter im chinesischen Fokus: Industrieunternehmen / Technologie / Finanzunternehmen

Übernahmen deutscher Unternehmen 2016 mehr als vervierfacht

Deutsche Unternehmen stehen im Ausland hoch im Kurs: Die Zahl der Fusionen, Übernahmen und Beteiligungen hat sich im vergangenen Jahr mehr als vervierfacht.

EU-Kommission will keine Übernahmen mit Staatshilfen zulassen

Die EU-Kommission will Übernahmen von Firmen durch Investoren aus Ländern außerhalb der Europäischen Union stärker überprüfen.

Dijsselbloem will unerwünschte Firmenübernahmen verhindern

Die Niederlande wollen ihre Konzern vor unerwünschten Übernahmen schützen.

Chemikalienhändler Brenntag plant 2017 weitere Milliarden-Übernahmen

Der weltgrößte Chemikalienhändler Brenntag peilt dieses Jahr Übernahmen im Volumen von 200 bis 250 Millionen Euro an.

Deutschland größter Direkt-Investor Europas

Im vergangenen Jahr haben sich die Direktinvestitionen, die aus Deutschland in andere Länder flossen, fast verdreifacht. Gleichzeitig sanken aber die Investitionen, die nach Deutschland kamen. Europa hat insgesamt für Investoren an Attraktivität verloren. Der größte Empfänger von ausländischen Investitionen ist derzeit China.

Zahl der Übernahmen in der Chemie-Branche steigt

Weltweit gab es im ersten Quartal 36 Übernahmen und Fusionen in der Chemieindustrie. Die meisten Deals gibt es in China. Die Zahl der Übernahmen soll weiter ansteigen, weil Finanzinvestoren infolge der EZB-Geldschwemme verstärkt nach Anlagemöglichkeiten suchen.

Ernst & Young: Finanz-Investoren in Deutschland nicht in Hochform

In Deutschland wurden im aktuellen Jahr 112 Firmen von Finanzinvestoren übernommen. Das ist der höchste Wert seit der Finanzkrise 2008. Doch bei den Übernahmen handelte es sich mehrheitlich um kleinere Deals.

Firmen-Übernahmen aus Deutschland auf Vorkrisen-Niveau

Deutsche Konzerne übernehmen so viele Firmen wie zuletzt vor der Finanzkrise 2007. Das Volumen der Übernahmen steigt auf knapp 60 Milliarden Euro. Knapp doppelt so viel wie im Vorjahr. Das wirtschaftliche Umfeld und der internationale Druck machen deutsche Unternehmen mutiger, Fusionen und Übernahmen anzugehen.

Studie: Unternehmen sind derzeit hoch bewertet

Unternehmen sind derzeit sehr hoch bewertet, so eine Studie des Beraters Bain & Company. Denn der Wettbewerb bei Übernahmen habe sich verschärft. Zudem tendieren derzeit viele Unternehmen wegen der gut laufenden Aktienmärkte eher zu einem Börsengang.

Porsche SE findet Übernahme von Zulieferern derzeit zu teuer

Die Porsche-Holding hat eine Reihe von Übernahmen geprüft, um ihr Vermögen von 2,6 Milliarden Euro anzulegen. Doch die Preise der Unternehmen sind den Stuttgartern derzeit zu hoch. „Es befindet sich viel Liquidität im Markt“, sagte Vorstandschef Winterkorn.

Volkswagen erhöht Anteil an Scania auf über 90 Prozent

Für die Komplettübernahme von Scania ist Volkswagen ein wichtiger Schritt gelungen. Im zweiten Anlauf kann der Wolfsburger Autobauer seinen Anteil an Scania nun über 90 Prozent aufstocken.

Sozialer Friede lockt ausländische Unternehmen nach Deutschland

Ausländische Investoren haben sich 2013 so zahlreich in Deutschland angesiedelt wie nie zuvor. Neben der guten Infrastruktur und der günstigen Lage in der Mitte Europas spielt seit dem Beginn der Eurokrise auch der soziale Friede hierzulande eine entscheidende Rolle.