Alle Artikel zu:

Umweltverschmutzung

Goldrausch in Südamerika: Weit weg von Entdecker-Idylle

Seit 2008 gibt es in Lateinamerika einen neuen und anhaltenden Goldrausch. Da in den Anden das fünftgrößte Goldvorkommen der Welt vermutet wird, zieht die karge Region nicht nur eifrige Goldschürfer an, sondern vor allem Drogenkartelle und menschliche Ausbeuter. Die Folgen sind künstliche Städte mit schlechtesten hygienischen Bedingungen, Sklaverei, Prostitution und massive Umweltverschmutzungen durch die benötigten Chemikalien für den Goldbergbau. Die daran beteiligten Firmen kommen auch aus Europa.

Ökotürme sollen Chinas Luft reinigen

Kilometerhohe Ökotürme sollen in China die Umweltverschmutzung bekämpfen. Ein Hochhaus soll dazu Wind- und Solar-Strom generieren. Der zweite Turm wird mit neuesten Umwelttechnologien zur Müllverwertung, einem Wasserfiltersystem und Luftreinigung ausgestattet. Das Projekt soll bereits 2018 fertig sein.

Wegen Smog: China zieht Millionen Autos aus dem Verkehr

China will mehr als fünf Millionen Altautos einziehen, welche die Abgasnormen nicht erfüllen. Zudem soll die Zahl der Pkw auf Pekings Straßen in diesem Jahr auf 5,6 Millionen begrenzt werden. Nach einem massiven Anstieg des Wohlstands in den letzten Jahrzehnten widmet sich die Staatsführung verstärkt dem Umweltschutz.

Plastiktüten: Aus Abfall und Wärme wird Hightech

Australische Forscher geben Plastiktüten ein zweites Leben als Baustein für hochsensible Elektronik. Der Recyclingprozess verläuft so, dass keine neuen Giftstoffe entstehen.

Schröders Gazprom in Verdacht wegen Korruption und Umweltverschmutzung

Das weltweit größte Ergasförderunternehmen gehört zu den umstrittensten Unternehmen in den so genannte BRIC-Ländern. Wettbewerbswidrige Praktiken, Intransparenz und Korruption sind nur ein Teil der Vorwürfe.

Lärmschutz beim Bau von Offshore-Windkraftanlagen

Windkraft ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Energiewende. Der Bau von Windkraftanlagen bedroht jedoch die Fauna von Nord- und Ostsee. Auf einer Tagung kamen Vertreter beider Positionen zusammen und erörterten alternative technische Innovationen zum Schutz der Tiere.

„Mangel an Wasser ist bedrohlicher als Klimawandel“

Der nachhaltige Umgang mit Ressourcen dient nicht nur dem Umweltschutz. Warum Nachhaltigkeit auch für den wirtschaftlichen Erfolg wichtig ist, erklärt Daniel Bena von PepsiCo. Er ist verantwortlich für die nachhaltige Entwicklung des weltweit operierenden US Getränke- und Lebensmittelkonzerns.

Werbelüge: Danones Activia-Joghurt-Becher nicht umweltfreundlich

Laut der Verbraucherschutzorganisation foodwatch wirbt das Unternehmen Danone für seinen Activia-Joghurt mit falschen Öko-Versprechen. So sei die neue Verpackung des Joghurts nicht umweltfreundlicher als eine ältere Version.

Abwrackprämie erhöht Sicherheit und vermindert Umweltverschmutzung

Um die Konjunktur zu beleben, wurde während der Wirtschaftskrise in vielen Länder eine Abwrack- oder Verschrottungsprämie eingeführt, durch die Erneuerung des Autobestands stieg die Verkehrssicherheit und sanken die Emissionen.