Alle Artikel zu:

Verdi

Verdi: Energiewende gefährdet 20.000 Jobs in der Stromversorgung

Die Gewerkschaft Verdi warnt vor einem massiven Jobabbau bei den Energieversorgern. Verdi-Chef Frank Bsirske spricht von 20.000 Stellen, die in Gefahr sind. Die Versorger E.ON und RWE sowie zahlreiche Stadtwerke sind durch die Energiewende unter Druck geraten. Bsirske fordert Unterstützung für Kohle- Und Gaskraftwerken.

Ufo macht Verdi im Tarifstreit mit Air Berlin Konkurrenz

Die Unabhängige Flugbegleiter Organisation (Ufo) will sich jetzt auch bei Air Berlin in die Tarifgespräche einmischen. Damit macht die kleine, aber mächtige Gewerkschaft Verdi Konkurrenz. Verdi wirft Ufo vor, die Belegschaft zu spalten. Im Zuge der Neuregelung der Tarifeinheit kämpft Ufo um sein Streikrecht und streitet bereits für das Lufthansa-Personal.

Amazon-Mitarbeiter streiken an fünf Standorten

Verdi weitet Streiks bei Amazon aus. Seit Mittwoch beteiligen sich auch Mitarbeiter in Nordrhein-Westphalen an den Streiks. Die Mitarbeiter wollen Tarifregeln, die mit denen im Einzelhandel üblich sind, erkämpfen. Bislang gelten für Amazon-Beschäftigte geringere Standards aus der Logistik-Branche.

Aufsichtsrat warnt: Schließung von Karstadt-Häusern wird sehr teuer

Die Schließung zahlreicher Kaufhäuser wird Karstadt mehrere hundert Millionen Euro kosten, so der Aussichtsrat. Zehn bis 15 Millionen Euro werden allein für Sozial- und fortlaufende Immobilienverträge fällig. Das mache bei 20 bis 30 Häusern mindestens 300 Millionen Euro.

Benko übernimmt verlustreichen Karstadt-Konzern komplett

Der österreichische Investor Rene Benko übernimmt die angeschlagene Warenhauskette Karstadt ganz. Der bisherige Eigner Nicolas Berggruen ziehe sich vollständig zurück und gebe auch seine Minderheitsposition bei den Premium- und Sporthäusern der Gruppe auf, teilte Benkos Signa Holding am Freitag mit.

Gewerkschaft: Karstadt muss auf Regionalisierung setzen

Karstadt muss seine Kaufhäuser mehr an regionale Gegebenheiten anpassen, fordert die Gewerkschaft. Für den Erfolg der Filialen sei das Umfeld wichtig. Der angeschlagene Einzelhandelskonzern kündigte harte Einschnitte an und erklärte, die Schließung jeder vierten Filiale sei möglich.

Verdi kündigt weitere Streiks bei Amazon an

Verdi setzt die Streiks bei Amazon am Freitag und Samstag fort. Die Gewerkschaft fordert in dem seit Monaten dauernden Konflikt von Amazon höhere Löhne.

Gewerkschaften wollen Mindestlohn auf 10 Euro anheben

Nachdem der Mindestlohn beschlossene Sache ist, fordern die Gewerkschaften dessen Anhebung. Verdi-Chef Frank Bsirske spricht sich für eine Anhebung auf 10 Euro pro Stunde aus. Mit 8,50 sei ein sorgenfreies Leben nicht möglich.

Amazon lässt sich von Streiks nicht beeindrucken

Amazon gibt bekannt, dass das Ostergeschäft durch die Streiks nicht beeinträchtigt wird. Mitarbeiter des Online-Versandriesen Amazon haben am Donnerstag die Arbeit in Leipzig und Bad Hersfeld niedergelegt. Sie protestieren für höhere Löhne, wie nach den Tarifregeln für den Einzel- und Versandhandel üblich. Amazon setzt geringere Löhne aus der Logistikbranche als Maßstab.

Gewerkschaften überflüssig? Mindestlohn gefährdet Tarifautonomie

Der Mindestlohn bringt die Tarifautonomie der Vertragspartner in Gefahr. Den Gewerkschaften droht der Bedeutungsverlust. Eine Übergangsregelung soll neuen Tarifverträgen bis 2016 zwar Vorrang vor dem Mindestlohn geben. Doch diese Übergangsregelung führt nur dazu, dass Dumpinglöhne vertraglich festgeschrieben werden. Danach droht den Gewerkschaften die größte Niederlage seit ihrer Existenz.

„Flashmob“-Aktionen sind im Arbeitskampf erlaubt

Die Verfassungsbeschwerde vom Arbeitgeberverband gegen außerplanmäßige Streiks ist rechtens. Das Bundesverfassungsgericht erlaubt damit spontane Flashmobs, die die Arbeitgeber unter Druck setzen sollen. Der Handelsverband fühlt sich solchen Gewerkschaftsaktionen hilflos ausgeliefert.

Verdi stimmt der Tarifeinigung im öffentlichen Dienst zu

Die Einigung im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes sieht eine Steigerung des Gehalts für 2014 um 3 Prozent vor. Im nächsten Jahr sollen Gehälter erneut um 2,4 Prozent anwachsen. Die Tarifkommissionen stimmen dem Vorschlag in Potsdam zu

Vereinigung Cockpit hat genug: Ab Mittwoch wird gestreikt!

Die Gewerkschaft ruft ihre Lufthansa-Piloten von Mittwoch bis Freitag zum Streik auf. Der gesmte Flugbetrieb dürfte zum Erliegen kommen. Betroffen sind auch Germanwings und Lufthansa Cargo. Analysten rechnen mit einem Schaden von bis zu 50 Millionen Euro

Verdi startet Warnstreiks in Nordrhein-Westfalen

Die Gewerkschaft Verdi hat mit flächendeckenden Streiks im öffentlichen Dienst begonnen. Betroffen sind Nahverkehr, Müllabfuhr, Kindertagsstätten sowie Teile der Verwaltung und der Sparkassen in NRW. Die Gewerkschaft fordert in Tarifverhandlungen 3,5 Prozent mehr Lohn für die Bediensteten.

Streiks bei Amazon können Weihnachtsgeschäft schaden

Die Mitarbeiter von Amazon legen die Arbeit nieder. Die Gewerkschaft Verdi plant weitere Streiks vor Weihnachten an mehreren deutschen Standorten. Dadurch soll Amazon in den Tarifverhandlungen zum Einlenken bewegt werden. Das Unternehmen sagt, dass der Versandhandel durch die Proteste nicht beeinflusst wird.

Arbeitgeber wollen Gastarbeiter nach Deutschland holen

Die Gewerkschaft Verdi kritisiert den Vorschlag von Arbeitgeberpräsident Kramer. Bevor eine neue Welle von Gastarbeitern nach Deutschland geholt wird, müssten Langzeitarbeitslose eine Chance auf dem Arbeitsmarkt erhalten.

Verdi droht mit Stillstand der Binnenschifffahrt

In Nordrhein-Westfalen sind die Mitarbeiter der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung in den Streik getreten. Auch in Berlin und Bremen gab es bereits Arbeitsniederlegungen. Die Gewerkschaft Verdi hat zum Widerstand gegen eine Reform Ramsauers aufgerufen. Bis zu 3.000 Stellen sollen in Gefahr sein. Reagiert Ramsauer nicht, werde man deutschlandweit die Binnenschifffahrt lahmlegen, so Verdi.

Streit bei Karstadt-Rettung: Vorstands-Chef Jennings tritt zurück

Wegen Differenzen mit Karstadt-Retter Berggruen wird Vorstandschef Jennings den Konzern zum Ende des Jahres verlassen. Die Suche nach einem Nachfolger läuft bereits, der die schwierige Sanierung fortführen soll.

Krisensitzung: Karstadt braucht Notfallplan von Berggruen

Der Umsatz bei Karstadt ist deutlich zurückgegangen: minus 10 Prozent seit Oktober. Die Eurokrise belastet das Geschäft. Am Dienstag kommt Karstadt-Retter Nicolas Berggruen nach Essen zu einer Krisensitzung.

Erster und zweiter Mai: Massive Streiks in ganz Deutschland

Verdi und die IG Metall haben bundesweite Streiks für die kommende Woche angekündigt. Doch diesmal ist nicht nur eine Branche von der Arbeitsniederlegung betroffen. Es könnte zu massiven Ausfällen kommen.