Alle Artikel zu:

Verlust

Indien-Probleme brocken Vodafone Milliarden-Verlust ein

Vodafone rutscht wegen einer Milliarden-Abschreibung in Indien tiefer in die roten Zahlen. In Deutschland verdiente Vodafone jedoch dank eines Tritts auf die Kostenbremse und neuer Kunden mehr Geld.

Mit Verlust: Adidas verkauft Golf-Sparte an Finanzinvestor

Der Sportartikelhersteller Adidas wird den Großteil seiner Golf-Sparte an einen Finanzinvestor los – jedoch mit erheblichen Verlusten.

Tesla verdoppelt Umsatz, Verlustet weitet sich aber aus

Der Elektroauto-Pionier Tesla hat seinen Umsatz im abgelaufenen Quartal mehr als verdoppelt. Der US-Konzern profitierte dabei von rekordhohen Auslieferungen seiner Sportlimousine Model S und des größeren Models X.

Modekette Tom Tailor schreibt rote Zahlen

Die angeschlagene Modekette Tom Tailor hat im vergangenen Jahr rote Zahlen geschrieben. Unter dem Strich fuhr das Unternehmen im vergangenen Jahr einen Verlust von rund 73 Millionen Euro ein.

Telefónica Deutschland halbiert Verlust

Der Telekomkonzern Telefónica Deutschland hat seinen Verlust im vergangenen Jahr halbiert und will bald mehr aus der E-Plus-Übernahme herausholen.

Credit Suisse: Milliardenverlust durch Altlasten

Hohe Rechtskosten machen der zweitgrößten Schweizer Bank zu schaffen. Daher sollen erneut tausende Stellen gestrichen werden.

Fahrdienst Uber verliert mehr als 800 Millionen Dollar in drei Monaten

Der Fahrdienst Uber hat im dritten Quartal erneut tiefrote Zahlen geschrieben. Das Minus habe sich auf mehr als 800 Millionen Dollar summiert.

Air Berlin fliegt sogar im Sommer Verlust ein

Die um ihre Existenz ringende Fluglinie Air Berlin verdient nun nicht einmal mehr in der wichtigsten Reisezeit Geld.

Weltgrößter Minenkonzern meldet Verluste

Der australische Minenkonzern BHP Billiton hat den ersten Geschäftsverlust seit 16 Jahren bekannt gegeben. Als Grund verwies das Unternehmen auf die widrigen Umstände in der Branche. Um einer Herabstufung der Bonität zu entgehen, änderte BHP bereits seine Dividendenpolitik.

Credit Suisse meldet Milliarden-Verlust

Die erste Jahresbilanz des neuen Credit-Suisse-Chefs Tidjane Thiam fällt schwach aus. Die zweitgrößte Schweizer Bank hat im vergangenen Jahr einen Verlust von 2,94 Milliarden Franken erwirtschaftet. Wertberichtigungen und ein schleppend verlaufendes Tagesgeschäft begünstigten den höchsten Verlust seit dem Jahr 2008.

Ölpreis beschert BP Gewinneinbruch

Der Ölpreisverfall und deutlich niedrigere Gaspreise haben beim britischen Rohstoffriesen BP den Gewinn um mehr als die Hälfte einbrechen lassen. Für 2015 meldete BP einen Ertrag von 5,9 Milliarden US-Dollar. 2014 waren es noch 12,1 Milliarden Dollar gewesen. Das entspricht einem Rückgang um 51 Prozent.

Fachkräftemangel: Mittelstand drohen Milliardenschäden

Jeder zweite Mittelständler klagt über Umsatzeinbußen, weil Fachkräfte fehlen. Der entstehende Schaden beträgt nach einer aktuellen Studie rund 46 Milliarden Euro pro Jahr. Die Mehrheit der Firmen würde deshalb auch Flüchtlinge trotz Mehraufwand beschäftigen - wenn die Rechtslage es zuließe.

Nach Rekordverlust: Viele Investmentbanker der Deutschen Bank vor Absprung

Die Deutsche Bank rechnet offenbar mit einer Kündigungswelle von Investmentbankern in London. Da die Boni für das Jahr 2015 aufgrund des Rekordverlusts drastisch gekürzt werden, wollten etliche Mitarbeiter das Geldhaus verlassen.

Deutsche Bahn erwartet Milliardenverlust

Die Bahn steht vor einem tiefgreifenden Umbau mit erheblichen Kosten. Vorstandschef Rüdiger Grube will am 16. Dezember den Aufsichtsrat und die Öffentlichkeit informieren.

Volkswagen schreibt wegen Abgasskandal Milliardenverlust

Im 3. Quartal hat Volkswagen aufgrund der Abgas-Affäre einen Verlust in Höhe von 3,5 Milliarden Euro eingefahren. Gleichzeitig erhöhte der Konzern die Rückstellungen. Auch die Porsche SE rechnet mit einem deutlichen Gewinnrückgang in diesem Jahr.

Verlustjahr 2014: Lufthansa zahlt Aktionären keine Dividende

Die Aktionäre der Lufthansa müssen für 2014 auf eine Dividende verzichten. Im abgelaufenen Geschäftsjahr gab es einen Verlust von 732 Millionen Euro. Neben den Streiks mit den Piloten und dem Kabinen- und Bodenpersonal ist es die Konkurrenz der Billig-Airlines, die Lufthansa unter Anpassungsdruck setzt.

Opel macht in Europa weitere Verluste

Opel macht in Europa im vierten Quartal 2014 rund 350 Millionen Euro Verlust. Die Stilllegung des Standortes Bochum wirkt sich auf die Zahlen aus, ebenso wie der schwache Absatz in Russland.

Konjunktur-Abkühlung: Gebremste Aussichten für Chinas Auto-Industrie

Die chinesische Auto-Industrie wird in diesem Jahr einen deutlichen Rückgang verzeichnen. Der Generalsekretär des chinesischen Branchenverbandes CAAM, Dong Yang, rechnet bis zum Ende des Jahres mit einem Wachstum von sieben Prozent nach 13,9 Prozent im vergangenen Jahr.

Harter Preiskampf: Münchener Rück gerät unter Druck

Die Münchener Rück beklagt sich über den harten Preiskampf. Die Rückversicherungs-Gesellschaft rechnet für das kommende Jahr mit massiven finanziellen Einbußen.

3 Millionen Vermieter verdienen nichts mit Immobilien

Die Zahl der Vermieter, die keine Erträge aus ihren Immobilien erwirtschaften können, steigt. Mehr als drei Millionen verdienen nichts mit Mieteinnahmen. Über eine halbe Million machen sogar Verluste. Immobilien sind kein Garant mehr für eine sichere Geldanlage.